"Rentenbeginn verschieben?"

"Experten raten zu späterem Beginn der Rente". Der Landesvorsitzende der LKR Schleswig Holstein meint dazu: Das ist falsch und ungerecht!
19. Apr. 2021

Die Finanzierung der Rente aus den Beiträgen der Rentenversicherung war auch schon vor der Coronakrise nicht ausreichend gesichert. Dazu mussten zuletzt über 100 Mrd. € im Jahr aus Steuergeldern zugeschossen werden. Aufgrund der Demographie ist seit Jahrzehnten klar, dass die Finanzierung der Rente durch das Umlageverfahren nicht mehr sichergestellt werden kann. Und den Experten und Politikern fällt nichts Besseres ein, als die Leistungen zu kürzen und die Einzahler länger arbeiten zu lassen - bis 67 und jetzt vielleicht noch bis 69 oder 70. Das wird sich die arbeitende Bevölkerung nicht bieten lassen.

Die Rentenversicherung in ihrer bisherigen Form gehört abgeschafft. Sie ist ungerecht und zahlt sich für die Beitragszahler nicht aus. Der Staat hat eine steuerfinanzierte Grundrente sicherzustellen. Dazu gehört auch eine umfangreiche Steuerreform, die sicherstellt, dass die Bürger aus ihren Einkommen noch für ihr Rentenalter selbst vorsorgen können.